Die Unternehmensgruppe

Die BVS - Brandverhütungsstelle für Oberösterreich ist ein kompetenter Partner für Gesetzgeber und Verwaltung sowie für Wirtschaft, Planer und Bevölkerung im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes.

Im Rahmen unserer Schulungstätigkeit ist es notwendig, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Untenstehend lesen Sie, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten.

Soweit die Bereitstellung von personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, sind Sie verpflichtet, diese bereitzustellen, andernfalls die jeweiligen Rechtsfolgen eintreten können, zB die Ausstellung eines Brandschutzpasses oder ein Vertragsabschluss nicht möglich sind.

Die verantwortliche Stelle ist:

  • BVS - Brandverhütungsstelle für Oberösterreich registrierte Genossenschaft m.b.H.
    Petzoldstraße 45, 4020 Linz, datenschutz@bvs-ooe.at

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich auch gerne an unseren externen Datenschutzbeauftragten wenden:

Dr. Stefan Schiffer
Leonfeldner Straße 124, 4040 Linz
E: dsba-bvs@qed.at, M: +43 699 12547249

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Soweit personenbezogene Daten über Sie nicht bei Ihnen selbst erhoben werden, ergeben sich diese Daten aus unseren internen Prozessen bzw. wurden uns von Ihrem Dienstgeber übermittelt.

Im Wesentlichen verarbeiten wir jene personenbezogenen Daten, die notwendig sind, um natürliche Personen zu identifizieren und mit ihnen kommunizieren und unseren gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen erfüllen zu können. Dies sind:

  • Identifikationsdaten (z.B. Vorname, Zuname, Geburtsdatum)
  • Namenszusätze (z.B. akademische Grade, Funktionsbezeichnungen)
  • Kontaktdaten (z.B. Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Website-Adresse, beruflich und privat)
  • Organisationsdaten (z.B. Firmenzugehörigkeit, Rechtsform, GLN-Nummer, UID-Nummer, Unternehmensgegenstand)
  • Porträtfoto für die Ausstellung von Feuerwehrpass und Brandschutzpass
  • Korrespondenz (z.B. E-Mails mit Anhang)
  • Kursteilnahmen
  • Daten zum Feuerwehrpass und Brandschutzpass
  • Feuerwehr-Stammdaten-Registerauszug
  • Daten auf Teilnehmerlisten
  • Wissenstests

Darüber hinaus verarbeiten wir personen­bezogene Daten abhängig von der jeweiligen Tätigkeit, insbesondere:

  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen von Kunden, Vortragenden und Lieferanten)
  • Daten zur Beurteilung der Bonität (z.B. AKV-Abfragen), sofern es sich beim Interessenten oder Kunden um eine natürliche Person handelt (Einzelunternehmen)
  • Kurs- und Seminarteilnahmen sowie dafür ausgestellte Nachweise und Zeugnisse
  • Nutzungsdaten beim Besuch unserer Website: Die Erhebung dieser Daten erfolgt mit technischen Mitteln, die uns von Dritten bereitgestellt werden. Eine Auswertung dieser Daten erfolgt von unserer Seite ausschließlich in anonymisierter Form.

Über allfällige weitere Datenkatenkategorien, die mit den oben beschriebenen nicht vergleichbar sind, werden Sie von uns gesondert informiert.

Auf welchen Rechtsgrundlagen und für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre Daten soweit erforderlich zum Zweck der Vermittlung von Wissen in Form von Seminaren und Kursen im öffentlichen Auftrag gemäß § 20 Oö. Feuer- und Gefahrenpolizeigesetz und § 7 Oö. Feuer- und Gefahrenpolizeiverordnung in Verbindung mit Artikel 6 (1) lit e DSGVO sowie zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen mit Ihnen gemäß Artikel 6 (1) lit b DSGVO und zur Wahrung der berechtigten Interessen Ihres Dienstgebers an Ihrer Weiterbildung gemäß Artikel 6 (1) lit f DSGVO.

Verarbeitungen Ihrer Daten zum oben angeführten Zweck aufgrund von Einwilligungen erfolgen derzeit nicht.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern personenbezogene Daten solange, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist, eine gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungs­pflicht besteht oder die Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sein könnten.

Kursteilnahmen werden 30 Jahre gespeichert, um so die eventuell notwendige Ausstellung von Zeugnisduplikaten, Feuerwehr- oder Brandschutzpässe zu ermöglichen.

An wen übermitteln wir Ihre Daten?

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen des Verarbeitungszwecks an Auftragsverarbeiter, die Landes-Feuerwehrschule für Oberösterreich und Vortragende (nur Daten auf Teilnehmerlisten).

Allfällige weitere Übermittlungen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung der BVS-Gruppe.

Welche Rechte haben Sie?

Recht auf Auskunft und Berichtigung

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft und Berichtigung Ihrer Daten zu. Sie können Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Wenn die Daten nicht aktuell oder unvollständig sind, so können Sie eine Berichtigung Ihrer Daten verlangen. Details dazu und zu allfälligen Ausnahmen finden Sie in Art. 15 und Art. 16 DSGVO.

Recht auf Löschung

Sie können verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn keine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten vorhanden oder diese weggefallen ist. Details dazu und zu allfälligen Ausnahmen finden Sie in Art. 17 DSGVO.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt ist und Sie statt der Löschung eine Einschränkung verlangen, wir die Daten nicht mehr benötigen aber Sie die Daten zur Geltendmachung von Rechts­ansprüchen benötigen oder wenn Sie Widerspruch eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere Interessen überwiegen. Details dazu und zu allfälligen Ausnahmen finden Sie in Art. 18 DSGVO.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Bei Daten, die wir aufgrund einer vertraglichen Verpflichtung oder einer Einwilligung von Ihnen erhoben haben, haben Sie überdies das Recht auf Datenübertragbarkeit. Details dazu und zu allfälligen Ausnahmen finden Sie in Art. 20 DSGVO.

Recht auf Widerspruch

Wenn wir Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten, so haben Sie das Recht auf Widerspruch. Ihre Daten dürfen dann nur mehr verarbeitet werden, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Frei­heiten überwiegen. Details dazu und zu allfälligen Ausnahmen finden Sie in Art. 21 DSGVO.

Recht auf Widerruf

Wenn wir Ihre Daten aufgrund einer Einwilligung von Ihnen verarbeiten, so haben Sie jederzeit das Recht auf Widerruf. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Recht­mäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf. Details dazu und zu allfälligen Ausnahmen finden Sie in Art. 7 DSGVO.

Für die Ausübung dieser Rechte wenden Sie sich direkt an uns.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutz­recht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In Österreich ist die Datenschutzbehörde als Aufsichtsbehörde eingerichtet:

Österreichische Datenschutzbehörde
https://www.dsb.gv.at

Stand 19. März 2019

Download