Die Unternehmensgruppe

Seminar – Fluchtwege ein komplexes Thema? Gesetzte, Normen und Sicherheitsbeleuchtung 220,00 €

(anerkannte Fortbildungsveranstaltung gemäß TRVB 117 O/2018)

  • Seminare (allgem. Weiterbildungen)
  • Allgemeine Fortbildungen

Die Rettung von Personen im Brandfall steht vor dem Sachwertschutz. Die Eigen- und Fremdrettung ist dabei hauptsächlich auf die Benützbarkeit der Flucht- und Rettungswege angewiesen. Durch die Ausbreitung von Brandrauch, kann die Benützung jedoch rasch eingeschränkt bzw. unmöglich werden. Weiters besteht die akute Gefahr, dass durch den Brand die Stromversorgung unterbrochen wird, was außerhalb der Tageslichtzeit bzw. in nicht natürlich belichteten Bereichen zu Behinderungen durch Dunkelheit führt. Daher sind Flucht- und Rettungswege hinsichtlich Länge, Breite, Verlauf und Benützbarkeit (Lagerungen) streng reglementiert und durch Sicherheitsbeleuchtungen besonders geschützt. Der Kurs gibt einen Überblick über die verschiedensten Aspekte zu diesem Thema. Am Nachmittag führt eine Exkursion in ein Labor/Schauraum eines führenden Sicherheitsleuchten Anbieters, was für Abwechselung sorgt und durch Praxisvorführungen die theoretischen Ausführungen untermauert.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Flucht- und Rettungswege, Notausgänge, Kennzeichnungen
  • Nachleuchtende Leitsysteme
  • Gesetzliche Regelungen, Normen und Richtlinien
  • Technische Anforderungen an Not- und Sicherheitsbeleuchtungen
  • Praktische Vorführungen, Exkursion
  • Beeinträchtigungen Fallbeispiele

Veranstaltungsort:
BVS – Brandverhütungsstelle für Oö.
4020 Linz, Petzoldstraße 45

Veranstalter:
BVS – Brandverhütungsstelle für Oö.

Seminargebühr:
EUR 220,– exkl. 20 % USt.
Arbeitsunterlagen und Mittagessen sind im Preis inbegriffen.

Zielgruppe:
Brandschutzbeauftragte, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen, Evakuierungsbeauftragte

Termin
Uhrzeit
09:00 bis 16:30 Uhr