Die Unternehmensgruppe

Seminar - Sicherheit bei Feuer- und Heißarbeiten 220,00 €

(anerkannte Fortbildungsveranstaltung gemäß TRVB 117 O/2018)

  • Seminare (allgem. Weiterbildungen)
  • Allgemeine Fortbildungen

Die Zündquelle Feuer- und Heißarbeiten ist für eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Bränden und Brandschäden verantwortlich. Dies liegt daran, dass Schneid- und Schweißarbeiten oftmals für Reparaturen bei laufenden Betrieb notwendig sind. Dabei herrscht oft Zeitdruck, der dazu führt, dass die notwendigen Brandschutzmaßnahmen nicht eingehalten werden. Darüber hinaus sind zur Vermeidung von Täuschungsalarmen und Fehlauslösungen die technischen Brandschutzanlagen im Arbeitsbereich ausgeschaltet. Weiters führen Glimmbrände durch Funkenflug oft erst zeitverzögert zum Brandfall. Um diese Gefahren vermeiden zu können, ist eine umfangreiche Brandschutzorganisation mit Freigabeschein, begleitender Überwachung der Arbeiten und entsprechender Nachkontrolle notwendig. Dies kann oftmals nicht alleine vom BSB bewerkstelligt werden. Dieser Kurs befähigt Personen, die obengenannten Brandschutzmaßnahmen inkl. Freigabe der Feuer- und Heißarbeiten auszuführen.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Die neue TRVB 104 O, Änderungen
  • Grundlagen und Brandgefahren der verschiedenen Feuer- und Heißarbeiten
  • Rechtliche Grundlagen und Haftungsfragen
  • Schutzmaßnahmen
  • Freigabeverfahren
  • Konkrete Brandfälle und Lehren für den Brandschutzbeauftragten

Veranstaltungsort:
BVS – Brandverhütungsstelle für Oö.
4020 Linz, Petzoldstraße 45

Veranstalter:
BVS – Brandverhütungsstelle für Oö.

Seminargebühr:
€ 220– exkl. 20 % USt.
Arbeitsunterlagen und Mittagessen sind im Preis inbegriffen.

Zielgruppe:
Brandschutzbeauftragte und Personen, die mit der Freigabe von Feuer- und Heißarbeiten konfrontiert sind.

2 Termine
Uhrzeit
09:00 bis 16:30 Uhr