Die Unternehmensgruppe

Rauchwarnmelder retten Leben!

Rauchwarnmelder gehören in jeden Haushalt und in jeden Schlaf- bzw. Wohnraum! Etwa die Hälfte aller Brände entsteht in privaten Haushalten. Alleine in Oberösterreich ergeben sich daraus mehr als 500 Gründe pro Jahr, um auf die lebensrettende Funktion von Rauchwarnmeldern hinzuweisen. Denn etwa 90 Prozent aller Brandtoten fallen nicht den Flammen, sondern den Rauchgasen bzw. dem… weiter …

Akkubrände – die unterschätzte Gefahr

Mit steigender Leistungsstärke von Akkus steigt auch die Brandgefahr Sie sind oft wahre Kraftpakete, bilden die Basis für neue Technologien wie etwa die Elektromobilität und nehmen mehr und mehr Einfluss auf unser modernes Leben: Wiederaufladbare Batterien bzw. Akkumulatoren sind in österreichischen Haushalten durchschnittlich in 15 verschiedenen Geräten bzw. Einsatzgebieten zu finden – mit stark steigender… weiter …

Brandschutz für Senioren

Senioren zählen bei Wohnungsbränden zur Risikogruppe Nr. 1 Sie sind überdurchschnittlich oft von Wohnungsbränden betroffen! Jährlich brennt es zwischen 6.000 und 7.000 Mal in Österreich, etwa die Hälfte aller Brandgeschehen entfällt auf private Haushalte. Mehr als 30 Brandtote und mehrere Hundert Brandverletzte sind die traurige Bilanz. Generell gilt dabei: Mit steigendem Alter steigt auch die… weiter …

Brandrauch, Gefahr auf leisen Sohlen

80 bis 90 Prozent aller Brandtoten sterben ohne direkte Feuereinwirkung an den Auswirkungen von Rauchgasen. Dies zeigt, wie gefährlich der Brandrauch tatsächlich ist und worin bei einem Brand die größten Gefahren liegen.… weiter …

Erste Löschhilfe für zuhause

Die aktuelle Brandschadenstatistik für das Jahr 2017 untermauert es einmal mehr: etwa die Hälfte aller Brände entsteht in Privathaushalten. Im Brandjahr 2017 kam es alleine in Oberösterreich zu 519 Wohnungsbränden und auch im mehrjährigen Durchschnitt betreffen jedes Jahr mehr als 500 Brände private Haushalte in unserem Bundesland. Die gute Nachricht: Jedes Feuer beginnt im Kleinen.… weiter …

Lebensretter Fluchtweg !

Wie aus Fluchtwegen keine Todesfallen werden   Pro Jahr sterben im Schnitt 25 bis 30 Personen bei Bränden in den eigenen vier Wänden.  Rauchwarnmelder, Feuerlöscher aber auch die richtigen Fluchtwegen können im Fall des Falles lebensrettend sein. Dass das Freihalten von Fluchtwegen in Wien nicht immer selbstverständlich ist, zeigt ein Lokalaugenschein des KFV (Kuratorium für… weiter …