Die Unternehmensgruppe

Senioren zählen bei Wohnungsbränden zur Risikogruppe Nr. 1
Sie sind überdurchschnittlich oft von Wohnungsbränden betroffen!

Jährlich brennt es zwischen 6.000 und 7.000 Mal in Österreich, etwa die Hälfte aller Brandgeschehen entfällt auf private Haushalte. Mehr als 30 Brandtote und mehrere Hundert Brandverletzte sind die traurige Bilanz. Generell gilt dabei: Mit steigendem Alter steigt auch die Gefahr. Für Menschen im höheren Lebensalter ist das Risiko, bei einem Wohnungsbrand ums Leben zu kommen, doppelt so hoch wie für die Durchschnittsbevölkerung. So sind laut statistischen Aufzeichnungen der österreichischen Brandverhütungsstellen mehr als die Hälfte der Brandtoten in Österreich über 65 Jahre alt. Somit gilt es daher, auf den Brandschutz für Senioren ein besonderes Augenmerk zu legen.

Unsere Sicherheitstipps zum Thema Brandschutz bei Senioren können Sie hier herunterladen!