Die Unternehmensgruppe

Alle zwei Jahre veranstaltet die BVS - Brandverhütungsstelle für Oberösterreich das Brandschutzforum der oberösterreichischen Gemeinden in Bad Schallerbach.

Am Donnerstag, den 14. November 2019 war es wieder so weit.
Im, mit 110 Personen gut gefüllten, Veranstaltungssaal des Atriums in Bad Schallerbach informierten wir die MitarbeiterInnen der oberösterreichischen Gemeindeämter über Neuigkeiten im Vorbeugenden Brandschutz und in der Naturgefahrenprävention.

Die Eröffnungsrede hielt der OÖ. Sicherheitslandesrat KommR Ing. Wolfgang Klinger und verwies dabei auf die Wichtigkeit des Brandschutzes für unsere Gesellschaft. Er ging auch auf das vermehrt auftretenden Gefahrenpotential ein, welches durch Natureinwirkungen wie Sturm, Hagel und vor allem Oberflächenwasser nach Starkregen zunehmend große Schäden für die Volkswirtschaft verursacht. Er dankte der BVS für ihre verstärkten Bemühungen, Präventionsmaßnahmen auf diesem Gebiet anzubieten.

In diesem Sinne waren auch die Vorträge gestaltet. Lehren aus Brandfällen, Brandversuche zur Rauchausbreitung in einem öffentlichen Gebäude, die Neuerungen zum Brandschutz in den bautechnischen Vorschriften, ein neues Merkblatt über Warmlufterzeuger und Berechnungsmethoden zur Abschätzung von Überflutungen nach Starkregen bildeten das Programm. Den krönenden Abschluss bildete ein – nicht ganz ernst gemeinter - Experimentalvortrag über die Geschichte des Feuers in den letzten zehntausend Jahren. Heiter gestimmt konnte man abschließend bei einem gemeinsamen Mittagessen Kontakte knüpfen und mit den Sachverständigen der BVS Fachgespräche führen.

Wie auch die Rückmeldungen der Teilnehmer zeigten, war es wieder eine gelungene Veranstaltung.

Brandschutzforum Bad Schallerbach 2019