Die Unternehmensgruppe

Die vergangenen Jahre zeigen, dass auch in Europa vermehrt extreme Wetterereignisse zunehmen. Stürme, extreme Hagelunwetter, Überflutungen – Österreich ist davon nicht ausgenommen. Diese Naturgewalten verursachen immer höhere Versicherungsschäden. Laut dem Naturgefahrenreport des GDV – Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. entstehen 90 Prozent der Schäden sogar durch Sturm und Hagel. Der Naturgefahrenreport fasst die Schadensübersicht gut zusammen! Ähnlich sehen die Zahlen bei uns in Österreich aus.

Das Elementarschaden Präventionszentrum (EPZ) bietet Informationen, wie Sie sich und Ihr Heim vor Sturm, Hagel & Co optimal schützen. Das EPZ ist österreichweit tätig. Die Beratungen beginnen bei/während der Planung eines Gebäudes, können selbstverständlich auch bei Umbauarbeiten infolge Schäden in Anspruch genommen werden oder Sie informieren sich darüber, was Sie selber an ersten Hilfsmaßnahmen im Anlassfall unternehmen können.

Sie sind in der Planungsphase zu Ihrem neuen Eigenheim oder möchten renovieren? Dann informieren Sie sich über geprüfte Baumaterialien in Bezug auf den Hagelwiderstand. Im Hagelregister sind die Prüfergebnisse transparent, vergleichbar und standardisiert publiziert. Als Konsument und Planer haben Sie somit eine objektive Vergleichsmöglichkeit. Die Verwendung solch geprüfter Baumaterialien minimiert Ihr Risiko von Schäden an der Gebäudehülle.