IHR BRANDSCHUTZEXPERTE

durch über

80 JAHRE ERFAHRUNG

unserer Firmengruppe


 

 

BVS-Brandverhütungsstelle für Oö

 

 

Das Unternehmen | Im Dienste Ihrer Sicherheit

Vorbeugen ist besser als löschen. Damit die notwendigen Schutzmaßnahmen von der Bevölkerung auch wirklich ergriffen werden, sind die Experten der BVS-Brandverhütungsstelle für Oberösterreich seit 1949 unermüdlich im Einsatz. Und dies mit besonderem Erfolg: Pro Jahr können Schäden in Höhe von rund 25 Millionen Euro verhütet werden.

 

Vorbeugender Brandschutz

Seit ihrer Gründung hat sich die BVS zu einem modernen, vielseitigen Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Heute ist sie als kompetenter Partner für Gesetzgeber und Verwaltung einerseits sowie für Wirtschaft, Planer und Bevölkerung andererseits aus dem Bereich des "Vorbeugenden Brandschutzes" nicht mehr wegzudenken. Insgesamt sind es etwa 150 Mitarbeiter, die im Dienste der BVS oder deren Tochtergesellschaften dafür sorgen, dass Brände vermieden werden.

 

"Feuerdetektive"

Fällt ein Gebäude dennoch den Flammen zum Opfer, treten die BVS-Fachleute erneut auf den Plan. Nämlich um die Brandursache zu ermitteln und daraus Erkenntnisse für weitere Brandverhütungsmaßnahmen abzuleiten. Gerade dieser Tätigkeitsbereich ist für Gemeinden, Polizei, Gendarmerie, Gerichte und Versicherungen von großem Interesse. Dennoch arbeitet die BVS mit ihren Sachverständigen meistens im Stillen.

 

Personenzertifizierte Sachverständige

Der Erfolg der BVS wird entscheidend von der Qualität ihrer Sachverständigen bestimmt. Diese Qualität wird durch intensive Grundlagenarbeit und Schulung der MitarbeiterInnen im Rahmen firmeninterner und firmenexterner Veranstaltungen erreicht. Grundsätzlich werden alle Sachverständigen der BVS-Brandverhütungsstelle für Oberösterreich nach einem umfangreichen Ausbildungskonzept als Sachverständige für den Vorbeugenden Brandschutz durch die akkreditierte Zertifizierungsstelle BauCert, Zertifizierungs- und Zulassungsstelle für Bauprodukte, Qualitätsmanagementsysteme und Personen, beim Amt der Oö. Landesregierung einer Prüfung unterzogen und personenzertifiziert.